Bild Logo AK Asyl
Arbeitskreis Asyl
AG Sprachförderung

Ziele der AG Sprachförderung

Die Arbeitsgruppe bietet den Asylsuchenden, die in Lüdinghausen wohnen, auf dem von ihnen bereits erreichten Niveau einen einführenden bzw. ergänzenden Förderunterricht zu den Kursen der VHS und der GEBA an. Damit sollen möglichst viele Betroffene angesprochen werden.

Der Förderunterricht findet in den Friedensräumen der AStGuF als auch im Pfarrheim von St. Felizitas statt.

Förderunterricht in den Friedensräumen

Das Sprachförderungs-Angebot im Rahmen des AK Asyl besteht aus Deutschkursen, die dienstags, mittwochs und freitags von Irmi Erdmann, Gudrun Adams und Karl-Heinz Kocar geleitet werden. Der Unterricht dauert 11/2 Stunden und beginnt jeweils um 11 Uhr.

Der Kreis der Deutsch-Lernenden unter den Geflüchteten und Migranten, die in Lüdinghausen leben, besteht aktuell aus 6 bis 9 Personen. Ihre Herkunftsländer sind Syrien, Afghanistan, Irak, Iran, Georgien und die Türkei.

Personen mit relativ sicherer Bleibeperspektive sind im Lauf der Zeit immer wieder in Kursen des Volkshochschulkreises Lüdinghausen (und bereiten sich z. T. auf einen Hauptschulabschluss vor) oder der GEBA untergekommen, oder sie haben einen Job gefunden, der ihnen die regelmäßige Teilnahme an den von uns angebotenen Deutschkursen nicht mehr gestattet.

Das Lehrwerk „Hier“ aus dem Klett-Verlag bildet die Grundlage des Unterrichts. Es werden jedoch auch noch andere Lehrwerke sowie Kopien von Arbeitsblättern aus unterschiedlichen Quellen benutzt.

Bild Sprachkurs

Deutschkurse im Pfarrheim von St. Felizitas

Parallel zu den Sprachkursen in den Friedensräumen gibt es auch seit langer Zeit das Angebot von Deutschkursen im Pfarrheim von St. Felizitas, die insbesondere an Frauen mit Säuglingen und Kleinkindern gerichtet sind.

Um die erforderlichen Abstände zu wahren, werden die Deutschkurse – Corona-bedingt - differenziert angeboten.

Dienstags erlernen Anfängerinnen Lesen und Schreiben und die Teilnehmerinnen mit ersten Deutschkenntnissen das A1 Niveau.

Mittwochs wird in der Lerngruppe der Abschluss A2 oder B1 angestrebt.

Die Kurse finden an beiden Tagen von 10:00 - 11:30 Uhr statt.

Zur Zeit finden allerdings diese Kurse wegen der stark gestiegenen Corona-Infektionen leider nicht statt, da auch das Pfarrheim geschlossen ist. Sobald die Lage wieder etwas entspannt ist, werden wir unsere Teilnehmerinnen benachrichtigen und die Kurse wieder aufnehmen.

Die regelmäßige Kursanwesenheit ist einigen der ca. 15 Teilnehmerinnen familienbedingt nicht immer möglich. Dennoch es ist es uns sehr wichtig, gerade diesen Frauen Hilfe zu geben, sich im fremden Alltag leichter zurechtzufinden und sie in ihrer Familie als Mutter und Erzieherin zu unterstützen. Dabei betrachten wir auch für zur Zeit noch nicht berufstätige Frauen deutsche Sprachkenntnisse als Schlüssel zu einer erfolgreichen Integration.